Close

Not a member yet? Register now and get started.

lock and key

Sign in to your account.

Account Login

Forgot your password?

The Mighty Stef

THE MIGHTY STEF

FOR LOVE AND ADVENTURE WE SAIL wäre der passende Titel für eine Biographie über Stefan Murphy alias THE MIGHTY STEF. Die Liebe gilt der Musik und dafür ist er bereit, jeden Hafen anzusteuern, sich großen Abenteuern hinzugeben und keiner Auseinandersetzung aus dem Weg zu gehen, um mit seiner Musik die Welt zu erobern. Von der Presse als „Dublins finest unsung hero“ (NME) hoch gelobt, ist der irische Singer/Songwriter bekannt für die wunderbar dunklen Geschichten, die er in seinen Songs erzählt, sowie leidenschaftliche Live-Shows.

Stefan Murphy und seine Band sind wahre Rock n Roll Piraten und segeln durch ein Meer von Einflüssen, die von The Rolling Stones bis The Pogues, von Nick Cave bis The Clash und von Johnny Thunders bis Johnny Cash reichen.

Seine musikalische Karriere beginnt als Frontmann der Pop-Punk-Band THE SUBTONICS. Die Band hat viele gute Ideen und gibt jede Menge Konzerte, bringt es aber nie zu einer Veröffentlichung und so trennen sich 2005 ihre Wege. Murphy tourt fortan solo durch die Lande und veröffentlicht Ende 2005 seine erste Single „Prayer For The Broken Hearted“.

Anfang 2006 nimmt er in Montreal, Kanada, sein Debütalbum THE SINS OF SAINTE CATHERINE auf. In nur zwei Wochen spielt Stef das Album komplett selbst ein, einzig sein Kumpel Gavin Elsted übernimmt die Drums. Das Album veröffentlicht er im September 2006 auf seinem eigenen Label THE FIRSTBORN IS DEAD RECORDINGS und die 15 Songs über Liebe, Sünde und Abenteuer bekommen beste Kritiken von allen Seiten. 2008 veröffentlicht er die DEATH THREATS EP, welche neben der gleichnamigen Single den Song „The Mero“ enthält, eine Kollaboration mit der inzwischen verstorbenen Dubliners-Legende Ronnie Drew und Mitgliedern von Flogging Molly.

Zu der hart gesottenen Gruppe an eingefleischten Fans kommen mit dem Release seines zweiten Longplayers „100 MIDNIGHTS“ im Februar 2009 eine Menge neuer Gefolgsleute hinzu. Die Single „Downtown“ bekommt jede Menge Airplay und das Album sehr gute Reviews. Auch dieses Mal enthält das Album hochkarätige Gastauftritte: Stefs Manager Frank Murray (ehem. Tourmanager von Thin Lizzy und lange Jahre Manager der Pogues) holt mit Cait O’Riordan („Safe At Home“) und Shane McGowan, der seine Stimme dem eindringlichen Townes Van Zandt Cover „Waitin‘ Around To Die“ leiht, zwei Pogues ins Studio. Auf den anschließenden Touren durch Europa und die USA besuchen unter anderem Bono (U2) und Bob Geldof die Konzerte des irischen Troubadours.

THE MIGHTY STEF steht für Energie geladene, feurige und schweißtreibende Gigs voller Leidenschaft und Ausgelassenheit. Ob mit Band und fetten Gitarren oder solo mit Hilfe der treuen Stomp-Box, die Konzertbesucher erhalten immer 100% Hingabe und Soul.

The Mighty Stef und seine Band sind ausgiebig durch Irland, die USA, Großbritannien, Norwegen, Italien und Deutschland getourt. Einige der bisher denkwürdigsten Auftritte gab es beim Benicassim Festival (ESP), drei Touren mit Flogging Molly durch die USA, mehreren gefeierten Auftritten beim SXSW in Austin (USA), Electric Picnic (IRL), Reading und Leeds Festival (UK), Oxygen Festival (IRL) und vielen feucht-fröhlichen Konzerten in Irland.

THE MIGHTY STEF’s drittes Album „TMS And The Baptists“ erscheint am 14.01.2011. Der Longplayer wurde Ende 2008 in den Berliner Schaltraum Studios von Tom Schwoll (Ex-Extrabreit, Ex-Jingo de Lunch) aufgenommen und enthält neun neue Songs über Sünde und Erlösung, Hoffnung und Hoffnungslosigkeit. Der irische Troubadour und seine Crew, bestehend aus den Mitgliedern der irischen Rocker HUMANZI, entdecken auf „TMS And The Baptists“ die Facetten des Rock ’n‘ Roll mit all seiner feurigen Wut und in all seinem traumhaften Glanz.

Weitere Infos:

www.themightystef.com

www.myspace.com/themightystefband

www.tonetoaster.com

Pressestimmen:

“Idiosyncratic Punk Rock Sea-Shanties” THE SUNDAY TIMES

“Indie-angehauchter Singer-Songwriter-Stoff, der wie der Soundtrack zu einer wilden Nacht in Dublins Pubs daher kommt.“ MELODIE & RHYTHMUS

“Dublins finest unsung hero!“ NME

Discography:

The Sins Of Sainte Catherine (Album, 2006) Poisonous Love (Vinyl Split Single, 2010)

Death Threats (EP, 2008) Downtown (Vinyl Single, 2010)

100 Midnights (CD, 2009) TMS and The Baptists (2011)

Sing to me (Single, 2009)

The Mighty Stef Homepage